Sei lieb zu dir...

... und plane jeden Tag Zeit nur für dich ein...

 

 

 

 

von Jeff Foster

 

Heilen tut weh. Was aber noch mehr schmerzt, ist die Ablehnung des Angebots. Der wahre Lebensschmerz ist die Selbstaufgabe, die Geist-Körper-Spaltung, die uns das Leben fürchten lässt. Unsere Schmerzen mögen heute schwer und unsere Seelen müde sein, aber durch Widerstand fühlt sich alles tausendmal schlimmer an. Die Ablehnung dessen, wo wir sind, verstärkt das Leiden. Bis wir es nicht mehr ertragen können. Bis es keinen Ausweg mehr gibt, sondern nur noch einen Weg hinein. Wenn wir in die Schwärze eintauchen, entdecken wir nicht den Tod, sondern das Leben im Überfluss. Das ist das große Paradox der Heilung, das alle großen Künstler, Dichter und Seher gekannt haben. Wir sterben in unser Trauma und entdecken unseren Mut. Die schärfsten Krieger sind diejenigen, die das Leben brechen lassen und es tausendfach neu gestalten. Die Götter der Heilung rufen heute durch deinen Schmerz. Heilung tut weh, ja, aber der Schmerz selbst kann dich schliesslich heilen.